Spielstabil goes high-tech

30. November 2012, 0:00

spielstabil wurde zum zweiten Mal für die bahnbrechenden Materialentwicklungen im Bereich Biowerkstoffe ausgezeichnet. Der bereits zum 7. Mal vom Magazin „bioplastics“ durchgeführte Wettbewerb bescherte den Zirndorfern den 2. Platz bio plastic Award 2012 in einem topbesetzen Teilnehmerfeld weltweit

 

Hiermit werden spielstabils Bemühungen im Rahmen von Forschung und Entwicklung bei biobasierten Materialien in angemessener Weise gewürdigt. Bereits im Frühjahr 2012 wurde spielstabil europaweit zum 2. Sieger in der Kategorie Biowerkstoff des Jahres 2012 gekürt; ebenfalls in einem hochrangig besetzten Teilnehmerfeld. Spielstabil ist das erste und bisher einzige Spielwarenunternehmen, das sich weltweit im Konzert internationaler Konzerne bis in die Spitze durchsetzen konnte und präsentiert zur Messe in Nürnberg 2013 ein gelungenes Sortiment an Garten und Sandspielartikeln unter der Marke spielstabil bio-line. Zum Einführungsstart wird ein hochinteressantes Display angeboten mit allen bio-line Artikeln.

 

Bisher gibt es durchweg hohes Interesse sowohl aus In- und Ausland und erste Erfolgsmeldungen aus verschiedenen Märkten. Das Preisniveau liegt ca. 15-20% über den Preisen konventioneller Artikel. Spielstabil leistet mit seinen Forschungen und Entwicklungen einen wichtigen Beitrag zur Schonung fossiler Ressourcen und zur Reduzierung des Treibhauseffektes. Weit über 70% des eingesetzten Materials besteht aus dem Bio-Kunststoff PLA (Polymilchsäue). PLA wird aus pflanzlichen und somit natürlich nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Spielstabil ist einer der führenden Hersteller von Premium-Kunststoff Spielwaren mit Sitz und Produktionsstandort in Deutschland. Die Produkte sind im gut sortierten Fachhandel zu finden.

ROUNDUP: Weihnachtsgeschäft soll Spielwarenbranche weiteres Wachstum bescheren – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/roundup-weihnachtsgeschaeft-soll-spielwarenbranche-weiteres-wachstum-bescheren_aid_856531.html