Spielen begeistert Millionen

30. Oktober 2018, 0:00

Die Spiele-Branche steigert Jahr für Jahr ihr Wachstum. Seit nunmehr vier Jahren wächst kontinuierlich die Begeisterung für Spiele und sorgt für anhaltende Umsatzsteigerungen in der Spielebranche. Spiele sind sehr begehrt, nachdem sich immer mehr Menschen regelmäßig zum Spielen treffen. In den ersten acht Monaten dieses Jahres legte der Umsatz mit Spielen um 16% zu. Am beliebtesten sind Familienbrettspiele, die mit 33% Wachstum noch deutlich über der bereits guten Gesamtentwicklung liegen. Aber auch Kartenspiele und Vorschulspiele sind sehr gefragt und wachsen deutlich.

Anhaltend beliebt bei den Spielern sind Party- und Aktionsspiele. Gerade dieses, oft auch junge Erwachsene ansprechende Segment, ist eine der wichtigsten Kategorien. Karten- und Würfelspiele konnten mit jeweils 14% Wachstum einen hohen Anteil am Gesamtmarkt von rund 25% erreichen. Spitzenreiter in der Entwicklung sind Brainteaser und Logikspiele, die sich mehr als verdoppelt haben und auch von Einzelspielern genutzt werden.

Kinder und Vorschulspiele erreichen einen Marktanteil von zusammen rund 32%. Spielen fördert die Entwicklung von Kindern, diese Erkenntnis überzeugt auch immer mehr Schulen und Kindergärten, die sich verstärkt dem Thema widmen und Spiele in ihre Lernangebote integrieren.

Bis zum Jahresende werden voraussichtlich in Deutschland mehr als 50 Millionen Spiele verkauft werden. Dabei legen die Kunden viel Wert auf hohe Qualität und gute Ausstattung der Spiele. Auch in vielen anderen Ländern entwickelt sich die Spielebranche sehr positiv und wächst deutlich.

Hermann Hutter (Hutter Trade/HUCH!), Vorsitzender des Branchenverbandes „Spieleverlage e.V.“, freut sich auf ein sehr gutes Weihnachtsgeschäft, denn in der kalten Jahreszeit wird besonders gern in Deutschlands Familien gespielt. „Miteinander Spielen und sich austauschen ist gerade im digitalen Zeitalter ein beliebtes Thema, wenn beim Spielen Familien und Gruppen an einen Tisch zusammenkommen. Spiele sind deshalb an Weihnachten ein beliebtes Geschenk und werden an den
Feiertagen gerne gleich ausgepackt“, erklärt Hutter.