···Home ··· News ··· Bundesweit bekannte Oberbürgermeisterin zur Aufsichtsratsvorsitzenden der Koelnmesse gewählt
Anzeige

Bundesweit bekannte Oberbürgermeisterin zur Aufsichtsratsvorsitzenden der Koelnmesse gewählt

2. Dezember 2015, 11:34

„Messen haben eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt Köln und die Region, die Koelnmesse ist einer der wichtigsten Wirtschaftsmotoren. Ich freue mich sehr, die Zukunft des Unternehmens mitbegleiten zu können,“ sagte Oberbürgermeisterin Reker bei der Annahme der Wahl zur Aufsichtsratsvorsitzenden der Koelnmesse GmbH. „

Wir haben Frau Reker schon vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin der Stadt Köln als sachkundige, engagierte und willensstarke Persönlichkeit kennen gelernt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr,“ betonte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Mit der Funktion der Vorsitzenden des Aufsichtsrats ist der Vorsitz in der Gesellschafterversammlung der Koelnmesse GmbH verbunden. Außerdem hat der Aufsichtsrat der Entsendung von Frau Oberbürgermeisterin Reker in die Ausschüsse der Koelnmesse und den Lenkungskreis des umfassenden Investitionsprogramms des Unternehmens, Koelnmesse 3.0, zugestimmt.

Mit der am 9. Dezember 1956 in Köln geborenen Henriette Reker lenkt zum ersten Mal in der Geschichte Kölns eine Frau als Oberbürgermeisterin die Geschicke der viertgrößten Stadt der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde am 18. Oktober 2015 im ersten Wahlgang gewählt. Bis zu ihrem Amtsantritt als Oberbürgermeisterin leitete sie seit Dezember 2010 als Beigeordnete der Stadt Köln das Dezernat für Soziales, Integration und Umwelt. Über die Stadtgrenzen hinaus wurde sie einen Tag vor dem Wahlgang unfreiwillig bekannt als Opfer einer Messerattacke. 

Die neue Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker steht nun dem Aufsichtsrat der Koelnmesse vor (Foto: Koelnmesse GmbH)

www.stadt-koeln.de www.koelnmesse.de