···Home ··· News ··· Erfolgsmanager verlässt De‘ Longhi Deutschland

Erfolgsmanager verlässt De‘ Longhi Deutschland

10. Mai 2017, 17:05

„Wir danken Christian Strebl zusammen mit seinem Team für seinen Beitrag zum erfolgreichen Aufbau der De’Longhi Deutschland und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, sagt Stephan Patrick Tahy, Geschäftsführer der De’Longhi Deutschland GmbH, der die Funktion bis zur Bekanntgabe eines Nachfolgers zusätzlich auf Interimsbasis übernehmen wird.

Strebl sei vor zehn Jahren zu De’Longhi gekommen und habe das Unternehmen und dessen Erfolgsgeschichte zehn Jahre begleitet und maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen, heißt es bei der Herstellertochter im hessischen Neu-Isenburg. Christian Strebl startete beim Unternehmen als Vertriebsleiter Zentralkunden, bevor er nach diversen Stationen innerhalb des Unternehmens für die umsatzstärkste Marke, De’Longhi, verantwortlich zeichnete und seit 2015 als Commercial Director die Geschicke der drei Marken führte. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz in dieser Zeit von unter 100 Millionen Euro auf einen zuletzt erwirtschafteten Rekordumsatz von 254 Millionen Euro im Jahre 2016 entwickeln. Hieran leistete Herr Strebl einen erheblichen Beitrag, betont die deutsche Niederlassung noch einmal.

Weiter heißt es in einer Mitteilung, dass die heutige Positionierung der Marke De’Longhi sowie der Ausbau der Premiummarke Kenwood und die erfolgreiche Integration der Marke Braun Household maßgeblich mit Strebls persönlichem Einsatz verbunden wären und zu einer partnerschaftlichen und vertrauensvollen Kooperation mit dem Handel geführt hätten.

Die Verdienste von Christian Strebl werden von seinem bisherigen Arbeitgeber ausführlich gelobt (Foto: De’Longhi Deutschland GmbH)

www.delonghi.com/de-de