···Home ··· News ··· Großes Interesse an neuer Domain-Endung „.shop“
Anzeige

Großes Interesse an neuer Domain-Endung „.shop“

28. Juli 2016, 12:19

Strategische Vorteile

Der Grund dafür liege in der Erwartung vieler Unternehmen, dass die .shop-Endung insbesondere im E-Commerce eine wichtige Rolle spielen und für die Suchmaschinen-Optimierung (SEO) vorteilhaft sein werde, heißt es bei der Net Names GmbH in München. Demnach läuft am 29. August die Vorzugsbehandlung von Marken- oder Namensrechteinhaber bei der Domain-Registrierung aus. Ab dem 1. September sind Adressen mit der .shop-Endung von jedem – auch von Wettbewerbern oder Cybersquattern ohne Marken- oder Namensrechte – registrierbar.

„Unternehmen, die in irgendeiner Form Waren oder Dienstleistungen verkaufen, können sich mit .shop wichtige strategische Vorteile verschaffen, etwa im Hinblick auf das Ranking bei Suchmaschinen“, erläutert André Stadelmaier, Sprecher von NetNames Deutschland. „Denn Google und Co. werden Websites mit entsprechender Endung sehr wahrscheinlich eine höhere Relevanz zuschreiben. Die Endung wird Internetnutzern zudem die Einordnung gefundener Internetseiten erleichtern. Wer etwas kaufen möchte, weiß, dass er bei einer .shop-Adresse richtig ist.“

Positionswettbewerb

André Stadelmaier weiter: „Vor dem Hintergrund der Vorteile dürften die .shop-Adressen auch von Wettbewerbern oder Cybersquattern entsprechend nachgefragt sein. Wettbewerber können versuchen, die Position des eigentlichen Namens- oder Markeninhabers dauerhaft zu schwächen, indem sie entsprechende Domains für ihn blockieren oder Interessenten sogar auf ihre eigene Seite umleiten. Cybersquatter dagegen zielen hauptsächlich darauf ab, Domains an die betroffenen Unternehmen zu übertrieben hohen Beträgen zu verkaufen. In der Zwischenzeit vermarkten sie gegebenenfalls vorhandenen Traffic über Pay-Per-Click-Seiten zum eigenen Vorteil. Im schlimmsten Fall nutzen Kriminelle die .shop-Domains in Kombination mit etablierten Namen und Marken, um Besucher zu betrügen.“

Schnell zugreifen

„Unternehmen und Rechteinhaber, die ihre Ansprüche auf Domains mit .shop-Endung in jedem Fall sichern möchten, sollten angesichts des starken Interesses am Markt nicht mehr allzu lange warten“, empfiehlt André Stadelmaier abschließend. „In einem ersten Schritt sollten sie zumindest die wichtigsten Domains mit Bezug zu ihrem Namen oder ihrer Marke sichern, indem sie sich als Rechteinhaber vom Trademark Clearinghouse verifizieren lassen und bis Ende August entsprechende Domains beantragen. Wer nicht den Weg über das TMCH gehen möchte, sollte dann wenigstens ab September so schnell wie möglich zuschlagen – um nicht am Ende zu spät zu sein.“

Das TMCH ist eine Schutzvorrichtung der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), die im Rahmen der Einführung neuer generischer Top-Level-Domains wie etwa „.bank“, „.estate“ und eben auch „.shop“ eingerichtet wurde. Die ICANN koordiniert seit 1998 als Non-Profit-Organisation die Vergabe von einmaligen Namen und Adressen im Internet.

www.icann.org www.netnames.de