···Home ··· News ··· WSJ: Amazon will nun auch noch eigene Werbeplattform anbieten
Anzeige

WSJ: Amazon will nun auch noch eigene Werbeplattform anbieten

25. August 2014, 12:14

Laut „Wallstreet Journal“ (WSJ) will der Internet-Händler Amazon eine eigene Plattform für Online-Werbung aufbauen und würde damit unter anderem in den Wettbewerb mit dem Google-System AdWords eintreten. In diesem System erstellen Anzeigenkunden Schlagworte bei der Buchung ihrer Werbung, so dass die Anzeige bestmöglich bei Suchmaschinen-Ergebnissen erscheint und somit mehr potenzielle Kunden erreicht. Ein derartige Suchmaschinenoptimierung läuft bekanntlich unter dem Begriff SEO (Search Engine Optimization). 

Nach WSJ-Informationen plant Amazon auch ein neues Softwaretool, über das Werbeagenturen Platzierungen für mehrere Werbekunden gleichzeitig buchen können, und später auch die Bestückung externer Internetseiten mit dem hauseigenen System. Demnach kommt die Offensive zu einem Zeitpunkt, da Google sein AdWords-Konzept ändert und zum September 2014 die bisherigen Produkt-Listing-Anzeigen in so genannte Google-Shopping-Kampagnen überführen will. Werbetreibende, die nicht umstellen, müssen sich zunächst darauf einstellen, dass Ziel-URLs und Texte der Produkt-Listings unabänderbar werden.  

Im unten aufgeführten Blogeintrag weist Google darauf hin, dass einige Einstellungen und Angebote dann möglicherweise wegfallen. Die Gewerbekunden, die mit den Änderungen nicht mitgehen wollen oder sich abgeschreckt fühlen, könnte Amazon womöglich im Blick haben. 

adwords.blogspot.ie/2014/08/are-your-product-listing-ads-ready-for.html online.wsj.com/articles/amazon-preps-a-challenge-to-googles-ad-business-1408747979?mod=LS1