···Home ··· News ··· Zeichen der Solidarität
Anzeige

Zeichen der Solidarität

28. März 2022, 19:46

Aufrufe nach Frieden in der Ukraine gehen durch die Welt. Der Angriff auf die Ukraine hat für viel Aufruhr und Fassungslosigkeit auf der Welt gesorgt und der Gesellschaft vor Augen geführt, dass Frieden und Freiheit keine Selbstverst ndlichkeit sind. Gleichermaßen haben die erschütternden Ereignisse aber auch eine unglaubliche Welle an Solidarität für die Ukraine bewegt: Weltweit stellen sich Menschen auf die Straßen, um gegen den Krieg zu demonstrieren. Freiwillige bieten Geflüchteten ein Dach über dem Kopf an und sammeln Sachspenden. Arbeitgeber stellen ihre Mitarbeiter frei, damit sie als  Übersetzer*innen tätig werden können. Große Organisationen haben sich gebildet, um Geldspenden zu sammeln und den Menschen mit lebenswichtigen Mitteln, wie Nahrung, Medizin und Zelte, zu unterstützen. Diese und weitere Aktionen zeigen, dass Krieg in unserer Gesellschaft nicht akzeptiert wird und die Mitmenschen alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihre Unterstützung zu zeigen.

Friedens-Postkarten als Symbol für Frieden und Solidarität

Das Berliner Kreativunternehmen Pickmotion hat sich nach den ersten Angriffen neben einer eigenen Spende dazu entschlossen, einen weiteren Beitrag zu leisten. Kurzerhand wurden zwei Friedens-Postkarten entworfen. Sie stehen als Zeichen der Solidarität für die Ukraine und sind ein Appell für Frieden sowie Freiheit und sollen zu weiteren Spenden anregen. Die zwei Kartendesigns wurden bereits über 500 Handelspartner*innen kostenlos zur Verfügung gestellt, um diese wiederum kostenfrei an die Belegschaft, an Bekannte und Kund*innen verteilen zu können und weitere Unterstützung und Aufmerksamkeit anzuregen. Bis zum Ende des Monats werden rund 35.000 Postkarten deutschlandweit im Umlauf sein.

Viel Unterstützung

“Die positive Resonanz und große Nachfrage hunderter Händler*innen war überwältigend und berührend für das gesamte Team”, so Gründer und Geschäftsführer Lorenz Hartmann. Geschäfte haben ihre Exemplare auf den sozialen Medien geteilt, schmückten damit ihre Schaufenster oder haben die Karten mit weiteren Produkten kombiniert, um den Erlös anschließend ebenfalls zu spenden. Mittlerweile gibt es die Friedens-Postkarten auch für Endkund*innen unter www.pickmotion.com zu erwerben, wovon 100 Prozent der Einnahmen ebenfalls an “Aktion Deutschland hilft” gespendet werden.

Friedens-Postkarten als Zeichen der Solidarität und als
Aufruf zum Spenden